Wo bleibt das Grass-Gedicht?

(c) DIG Hannover

(c) DIG Hannover

 

 

Wir hätten da einen Vorschlag:

Günter wo bleibt Dein Gedicht?

Warum schwiegst du, verschweigst zu lange,
was offensichtlich ist und in Planspielen
geübt und in Reden und Paraden aggressiv
angedroht wird?

Es ist das behauptete Recht auf den Erstschlag,
das der Maulheld in Pjönjang seinem unterjochten
und zum organisierten Jubel gelenkten
Volk, den Brüdern und Schwersten in Südkorea und den USA
lautstark androht.

Doch warum untersagst Du Dir
dieses Land beim Namen zu nennen,
in dem ganz offen – keineswegs geheim gehalten –
nukleares Potential in Stellung gebracht wird?

Weil hier nicht mit letzter Tinte die Heimat so vieler
Überlebender unserer Verbrechen als das
denunziert werden kann was wir waren – als Täter?
Weil Koreaner dir egal sind und Amerikaner keine Opfer?

Dein böses, Israel verleumdendes Gedicht
folgt aus innerem Zwang, aus lebenslang verdrängter
Verstrickung. Dein heutiges Schweigen zeigt:
Du hast zur Welt wie sie ist nichts mehr zu sagen.

 

Mehr Infos auf Facebook

Die Karikatur zusammen mit einem Gedichtvorschlag finden Sie hier als PDF-Download

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>