Gedenkveranstaltung zum 80. Todestag Theodor Lessings

Theodor  Lessing wenige Tage vor seiner Ermordung auf dem 18. Zionistenkongress  in Prag.

Theodor
Lessing wenige Tage vor seiner Ermordung auf dem 18. Zionistenkongress
in Prag.

 

Liebe Mitglieder und Freunde der Deutsch-Israelischen Gesellschaft,

vor achtzig Jahren wurde Theodor Lessing von den Nationalsozialisten aus Hannover vertrieben und Ende August in Marienbad im Exil ermordet. Hieran wollen wir in seiner früheren Wirkungsstätte, der Universität Hannover, erinnern.

Ich lade Sie daher ganz herzlich zu einer Gedenkveranstaltung am 29. August 2013 um 18.00 Uhr in den Hörsaal F 142 in der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover (Hauptgebäude) ein:

Es werden sprechen:

Begrüßung: Dr. Kay Schweigmann-Greve (Deutsch-Israelische Gesellschaft)

Vortrag: Prof. Dr. Joachim Perels

Den musikalischen Rahmen werden Stella Perewalova (Piano) und Elena Kondraschowa (Geige) bieten.

Die Gedenkveranstaltung ist auch gleichzeitig die Eröffnungsveranstaltung für eine Ausstellung über Leben und Werk Theodor Lessings, die aus diesem Anlass bis zum 05.09.2013 noch einmal gezeigt werden soll. Die Ausstellung wird im Foyer (AM/e001 (E056) der Universität bis zum zu sehen sein. Sie erreichen Ausstellung und Veranstaltungssaal bequem, wenn Sie den Nebeneingang an der rechten Seite des Hauptgebäudes (auf dem Weg zur Theodor-Lessing-Bibliothek der Sozialwissenschaftler) benutzen. Der Standort der Veranstaltung ist unten auf der Grafik noch einmal durch den Pfeil eingezeichnet, dort ist auch der Eingang.

Die Veranstaltung bei facebook finden Sie unter: www.facebook.com/events/1400873773463352/

Mit freundlichen Grüßen

Kay Schweigmann-Greve

LessingLUH

(auf das Bild klicken, um es zu vergrößern, copyright by Google Maps)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>