Aygül Özkan und Stefan Schostok kommen zum Israeltag am 10. Juni

Hochrangiger Besuch hat sich zum disjährigen Israeltag in Hannover angekündigt. Sowohl die Niedersächsische Sozialministerin Aygül Özkan als auch der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Stefan Schostok, werden am 10. Juni, ab 15 Uhr, im Innenhof des Lister Turms mitfeiern. Darüber hinaus wird Bernd Strauch, Erster Bürgermeister, die Grüße der Stadt überbringen.

Flyer Israeltag Hannover

“Dies zeigt uns, dass Israel über Parteigrenzen hinweg auch in Hannover gute Freunde hat”, freut sich der Vorsitzende der DIG Hannover, Kay Schweigmann-Greve. Auf der Bühne erwartet die Gäste wieder ein bunte Programm mit Ausschnitten aus dem Leben der Hannoverschen jüdischen Gemeinden und Vereine. “Bereits in der Weimarer Republik gehörte Hannover zu den Städten in Deutschland, die nicht nur über eine schöne Synagoge verfügten, sondern auch über ein weit gespanntes jüdisches Leben in Kultur und Sport”, weiß der Historiker Schweigmann-Greve. Heute existieren vier jüdische Gemeinden und weitere jüdische Vereine und Institutionen vom Jüdischen Sportverein Makkabi, der WIZO dem überregional bedeutsamen Zentrum für Synagogale Musik und eine gerade neu eröffnete Jüdische Bibliothek Hannover. Hieran zeigt sich die neue jüdische Vielfalt: vom traditionellem orthodox religiösem Chabbatjudentum bis zur Liberalen Jüdischen Gemeinde Hannover in der Tradition des deutschen Reformjudentums. Außerdem gibt es eine Besonderheit in ganz Deutschland: die Bucharische Jüdische Gemeinde mit ihren aus Usbekistan stammenden Traditionen.

In diesem Jahr setzte das “Gedicht” von Literaturnobelpreisträger Günter Grass einen neuen Tiefpunkt der israelbezogenen Judenfeindschaft. “Auch dagegen wollen wir mit dem Israeltag ein Zeichen setzen”, sagt Schweigmann-Greve.

 

Das vorläufige Bühnenprogramm:

15.00 Uhr: Eröffnung, Kay-Schweigmann-Greve, Vorsitzender der DIG Hannover

15.10 Uhr: Grußwort des 1. Bürgermeisters der Landeshauptstadt Hannover, Bernd Strauch

15.20 Uhr: Kinderchor der Jüdischen Gemeinde Hannover aus der Häckelstraße

15.40 Uhr: Israelische Tanzgruppe der Liberalen Jüdischen Gemeinde Hannover

16.15 Uhr: Grußworte der Niedersächsischen Sozialministerin, Aygül Özkan

16.30 Uhr: Tanz und des jüdischen Sportvereins Makkabi

17.00 Uhr: Grußwort des SPD-Fraktionsvorsitzenden im Niedersächsischen Landtag, Stefan Schostok

17.15 Uhr: Sportdarbietungen des jüdischen Sportvereins Makkabi

17.45 Uhr: Chor der Liberalen Jüdischen Gemeinde

 

Rahmenprogramm: Informationsstände der DIG, der jüdischen Gemeinden, der Christlich Jüdischen Gesellschaft, der Israel Jacobson Gesellschaft, Christen und Juden in Niedersachsen, Verein Begegnungen, Israelfreunde, WIZO. Für Kaffee, Kuchen und israelischen Wein ist gesorgt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>